Regina Schleheck

Regina*1959, ist fünffache Mutter und hauptberuflich Oberstudienrätin an einem Leverkusener Berufskolleg, daneben freiberufliche Referentin, Autorin, Lektorin und Herausgeberin. Seit 2002 veröffentlicht sie, schwerpunktmäßig im Bereich Kurzprosa und Hörspiel, aber auch in anderen Bereichen.
Ihre Auszeichnungen sind zahlreich. Nach Jahren sortiert findet man sie neben vielen Leseankündigungen und sämtlichen Veröffentlichungen hier

 

Auswahlbibliografie

Regina Schleheck hat Hunderte von Kurzgeschichten in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht, weitere Prosa- und Lyrikveröffentlichungen auf ihrer Homepage. Außerdem:

–   Der Kirmesmörder – Jürgen Bartsch. Gmeiner Verlag 2016

–   Wer mordet schon in Köln? 11 Krimis und 125 Freizeittipps. Gmeiner Verlag 2016

–   Basilikumdrache und Schöpfungskrönchen. Phantastische Geschichten. Verlag iFuB 2016

–   Sonne, Mord und Meer. Hg.: Regina Schleheck. Der Kleine Buch Verlag 2016

–   Klappe zu – Balg tot. Bitterböse Geschichten. Der Kleine Buch Verlag 2015

–   Untertauchen. SciFi-Novelle. 110th Verlag Berlin 2014

–   Lucas Mal. Jugenderzählung. vss Bookworm 2014

–   Mechthild Zimmermann und Regina Schleheck (Hg.): Sonne, Mord und Ferne. Aarbergen: Edition ViaTerra, 2013.

–   Wipper-Wein. Kinder- und Jugenderzählung. Frankfurt am Main: vss Bookworm, 2013.

–   Klappe zu – Balg tot. Bitterböse Geschichten. Hagen: Cenarius Verlag, 2012.

–   Die Weissagung des Drachen. Fantasyerzählung. Berlin: Satzweiss, 2012.

–   Mark Brandis. Aktenzeichen Illegal. Hörspiel nach dem SF-Bestseller von Nikolai von Michalewsky. Berlin: Folgenreich (Universal), 2011.

–   Mechthild Zimmermann und Regina Schleheck (Hg.): Mordsmütter. Aarbergen: Edition ViaTerra, 2011.

–   Adventsgeschichte von A bis Z. Hörspiel für Ü-Zehner. Hitdorf: Drachenmond Verlag, 2009.

–   Mark Brandis. Bordbuch Delta VII. Hörspiel nach dem SF-Bestseller von Nikolai von Michalewsky. Schwäbisch Hall: Steinbach Sprechende Bücher, 2007.