FAUST aktuell

CORONA-BEDINGT KÖNNEN ZURZEIT LEIDER KEINE VERANSTALTUNGEN STATTFINDEN.

Aber digital sind wir da!
Zum Beispiel im Interview bei Radio 889fm Kultur, am 22.11.2020 um 10 Uhr.


Dritte Runde der FAUST-Literaturgespräche

Die FAUST-Literaturgespräche, die für März („Muss die deutsche Sprache gerettet werden?„) und April 2020 („Eine Suche in Kopf und Keller. Autoren und Autorinnen graben nach Vergangenem„) geplant waren, sind auf Anfang 2021 verschoben worden.

> Muss die deutsche Sprache gerettet werden?, fragt FAUST-Autorin Margit Hähner den Germanisten und Sprachwissenschaftler Karl-Heinz Göttert, und das Publikum ist eingeladen mitzudiskutieren.

> Eine Suche in Kopf und Keller. Autoren und Autorinnen graben gern nach Vergangenem und formen aus dem Gefundenen ihre Geschichten – heitere und melancholische, traurige und tragische. FAUST-Autorin Petra Reategui und die Journalistin Petra Pluwatsch begeben sich mit dem Publikum auf eine literarische Reise der Erinnerung und gegen das Vergessen.

Über die Termine werden wir Sie rechtzeitig informieren.